Spaziergänge rund Bled

Wanderung nach Brje:

gloteIMG_0488panorama_display1-IMG_3477

 

 

 

 

 

Der Ausflug startet vor dem Informationszentrum des Triglav Nationalparks. Von hier aus machen wir uns auf den Weg zur Besichtigung des Tals und des geschützten Natura 2000-Feuchtgebiets an der Sava Dolinka, das durch seine tuffbildenden Quellen sowie als Standort seltener Pflanzenarten bekannt ist. An dieser Stelle sollte der Ausgleichssee des Wasserkraftwerks Moste, das sich einige Kilometer höher in Richtung Jesenice befindet, entstehen. Wir schauen uns mehrere tuffbildende Quellen an und laufen anschließend hinab in das Tal Brje, wo interessante saisonale Pflanzen sowie seltene Pflanzenarten, wie z B. die Binsenschneide, beheimatet sind. Danach geht es weiter, entweder direkt über den Berg, oder bei schlechtem Wetter auf der Straße bergauf, bis ganz nach oben auf die Flussterrasse. In Piškovica können wir die Schilfzone und das E-Werk Zasip besichtigen. Über die nächsthöhere Terrasse führt unser Weg über eine Wiese weiter bis nach Lipje, wo ein sehr interessantes Beispiel für einen Subsistenzgarten mit vielen Besonderheiten zu sehen ist. Von dort aus laufen wir auf Feldwegen bis zu den Gletschermoränen Krevljičev bošt und wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt, dem Informationszentrum des Triglav Nationalparks.

Wegstrecke: 10 km.

 

Wanderweg über Hom nach Vintgar:

Nikon2007-09-23-14+02+32DSCN5287 Nikon2007-09-23-14+33+14DSCN5312 hom2_anja_smid vintgar11

 

 

 

 

 

Der Ausflug startet am Busbahnhof. Zu Fuß laufen wir zwischen den Bleder Villen und an der Bleder Grundschule vorbei und gelangen auf Abkürzungen über einen Feldweg bis nach Krevljičev gozd. Weiter geht´s oben an der Flussterrasse entlang auf einem befahrbaren Weg in Richtung Zasip und weiter auf den Hom bis zur Kirche der hl. Katarina. Dort lassen wir uns Zeit für die Besichtigung und genießen den Ausblick von der altertümlichen Sonnenkultstätte aus. Nach einer Ruhepause laufen wir auf einem ausgebauten Weg zum Vintgar-Klamm. Wir versammeln uns bei der Blockhütte und machen setzten unseren Weg fort bis zum Dorf Podhom. Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten, um die Tour abzuschließen:
1.) Durch das Dorf laufen wir bis zum bekannten Feuchtreservat bei Podhom, wo viele seltene Pflanzenarten wachsen und das zu den Natura 2000-Schutzgebieten gehört, vorbei am Grimschitzhof (Grimšče) und weiter über ein Feld durch den alten Dorfkern eines Bleder Dorfs namens Grad.
2.) Durch das Dorf Podhom führt der Weg bis zu dem Brunnentrog im Dorf, von dem aus es bergauf zum Ausläufer des Hom und anschließend auf einem Pfad wieder zurück geht bis zur Kirche der hl. Katarina. Dieser Weg ist bekannt durch seine wunderschönen Aussichten auf das gesamte Bleder Becken, die Julischen Alpen die Steiner und Sanntaler Alpen sowie die Karawanken. Wir laufen zu Fuß auf einem schmaleren Pfad an dem einstigen Weideland vorbei und weiter bergab durch das alte Dorfzentrum von Zasip. Hier biegen wir auf ein Feld ab und kehren zwischen alten Ostbäumen wieder nach Bled zurück.

Wegstrecke: 12 km.

 

Um Bohinjska Bela herum:

bohinjska bela ajdovska deklca na Boh.Beli Babji Zob - 2013-06-20_15-45-48 113

 

 

 

 

 

Diese sehr abwechslungsreiche Tour startet am Campingplatz Bled. Zu Fuß geht es auf einem Waldweg bergauf bis zum Dorf Bohinjska Bela. Wir überqueren den Bach und gelangen durch den Wald zu einem Felsen, aus dem der Wasserfall Iglica schnellt. Hier können wir bei der wunderschönen Aussicht auf die Region Gorenjska ein wenig verschnaufen. Am Wasserfall entlang geht´s nun runter ins Dorf. Wir laufen durch das Dorf bis zur Sava Bohinjka und setzen den Weg auf einem Anglerpfad am Fluss entlang fort. Unterwegs auf dem Weg bis zum Bleder Dorf Mlino können wir die Fische beobachten und den Vögeln und dem Wasserrauschen lauschen. In Mlino werden wir am Ende unserer Wanderung noch eine ethnologische Sammlung besichtigen und uns bei selbstgebrautem Bier und einer kalten Platte mit hausgemachten Spezialitäten erfrischen und stärken.

Wegstrecke: 10 km

 

Die Teilnahme an unseren Wanderungen ist auf eigene Gefahr. Sie brauchen für die Wanderung entsprechendes Schuhwerk und müssen für eine Wegstrecke von 8 bis 12 km vorbereitet und ausgerüstet sein.
Unterwegs bieten wir Ihnen eine kalte Mahlzeit. Eventuelle Einschränkungen bzgl. des Essens müssen bei der Anmeldung mitgeteilt werden.

Für Grundschulen und Gymnasien bzw. Mittelschulen:

Wir haben mehrere kürzere geführte Touren vorbereitet, auf denen wir die natürlichen Sehenswürdigkeiten besichtigen. Dabei richten wir uns nach den Wünschen der Schulen bzgl. Dauer, Anforderung und Schülerzahl. Die Wegstrecken betragen zwischen 1 – 3 km, können aber auch entsprechend länger oder kürzer sein. Die geführten Touren zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten sind für die Schulen kostenlos; es müssen nur die evtl. erforderlichen Eintrittskarten bezahlt werden. Infos und Anmeldungen nehmen wir zwei Wochen vor der Tour entgegen.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr, die Eltern haften für ihre Kinder.

Comments are closed.

Informacije in Donacije

Društvo za varstvo okolja Bled
Mlinska cesta 3
4260 BLED
tel: 031-617-851

TRR:
SI56 0700 0000 0400 215 Gorenjska banka Bled

DŠ: 44541287

matična št: 1142127

Prošnja za donacijo

Pristopna izjava

Izjavo izpolnite in nam jo pošljite na naslov zgoraj.

Facebook

Categories
Arhiv